Blues Rezensionen

am .

Blues
Der im FM oft (und dennoch viel zu wenig) gepriesene Richard Bargel hat sich mit zwei belgischen Bluesgrößen zusammengetan, mit Nils de Caster und Roland van Campenhout. Das Cover zeigt vorn die drei Herren vor einem Plakat, das zu einem Konzert der drei einlädt. Da wären wir ja zu gern dabei gewesen, aber nun haben wir die CD (die es auch als LP von Vinyl gibt). Auf der Rückseite ist einer der drei zu sehen, genauer gesagt, eine Hand desselben, mit dicken Klunkern bestückt, samt Gitarre. Auf der Vorderseite halten alle indes ihre Hände so, daß die mit den Klunkern nicht zuzuordnen ist. Ist auch egal – das Bild zeigt, womit wir rechnen können: Jede Menge phantastisch gute Gitarrenmusik. Und bluesiger Gesang in allen Spielarten. Ein absoluter Höhepunkt ist zweifellos das Traditional „900 Miles“, so oft gehört, in so vielen verschiedenen Versionen, hier langsamer als meistens sonst, getragener, erzählender, einfach phantastisch gut und irgendwie ein ganz neues Lied mit einer ganz neuen Geschichte. Aber gleich danach kommt Richard Bargels „Two old mules“, und hier hören wir eine markante Stimme und merken, daß er sich auf dieser CD stimmlich doch sehr zurückhält.
Richard, nächstes Mal mehr singen! Aber das soll jetzt nicht negativ verstanden werden, es ist eine rundum gute und inspirierende CD/LP. Richard Bargel, Nils de Caster, Roland van Campenhout: Just another place in the universe, Meyer Records, www.meyerrecords.com (GH)