Bingsjöwoche wv zz

Geschrieben von hedo holland am .

D i e B i n g s j ö w o c h e
Weshalb ist das Folkfest in
Bingsjö in Dalarna nahe vom
Siljansee und Rättvik am 1.
Mittwoch im Juli des Jahres
für mich das Nonplusultura
der Folkfeste in Europa?
Auf dem herrlichen Gelände
des Danielgardens spielen
auf 6 Bühnen die besten
Spelmansmusiken und Geigenkünstler
wunderschöne
schwedische Melodien. Überall
ist Mitmusizieren in vielen
Sessiongruppen und beim
großen Allspeel um 18 Uhr
(bis zum 800 Musikanten!), ist
überall Mittanzen in den vielen
Scheunen und auf den beiden
großen Tanzbahnen. Es gibt
das große Ethnokonzert mit
großartiger Leiterin in dem
ca. 200 Jugendliche aus 27
Ländern, die eine Woche lang
trainierten, ein mitreißendes
Konzert vorstellen. Das Fest
ist eine gute Mischung aus
trad und neu, die besten Geigenspieler
und Stipendiaten
Dalarnas stellen sich vor. Es
ist nahe am Siljansee, geht
von 14 Uhr bis 1 Uhr. Wir
treffen Jahr für Jahr Freunde,
Deutsche, Wandervögel.
Oft singen wir gemeinsam
dort oder bei uns auf der Veranda
der Stuga.
Höhepunkte sind um 15:00
das farbenprächtige Kinderkonzert
mit dem anschließenden
Ethnokonzert der
Jugend und um 18:00 das
Allspeel mit Jung und Alt.
Schließlich dann die vielen
Sessions von Schwedisch,
Country, Blues, Irisch, Chanson.
Beim Allspeel kann jeder
mitspielen. Als Klampfer
braucht man nur die Tonarten
zu wissen, meist ist es D-Dur.
Weitere Highlights waren
für uns: Die Gruppe GUF
aus Gästriksland mit neuem
Programm, das Gewitter
beim Ethnokonzert, die
Bingsjö-Korv med Bröd und
das Kennenlernen von Jürgen
Vogel und Eila Ollikainen aus
Hamburg am Schluss.
Die ausgezeichnete Moderation
war spritzig, locker,
kurzweilig. Die Kinder waren
noch mehr einbezogen. Die
großartige Crew um das Folketmusikhus
in Rättvik als
Veranstalter hat Tradition und
Innovation zu einem wegweisenden
Spannungsbogen
gebracht.
Rund um die Bingsjöwoche
gruppieren sich Abendfolkfeste
und Spielmannstreffen
in den Dörfern, die es reizvoll
machen, seinen Urlaub so zu
legen, dass man dabei sein
kann, jeden Abend in einem
anderen Dorf. Zum Mitmusizieren
und zum Mittanzen.
Die Gammeltänze sind gut
lernbar. Es sind Schottisch,
Ganglat/Snoa (Marschdreher),
Walzer, Polskas,
Slängpolska und Hambo,
selten eine Mazurka.
hedo holland