Warum singen wir? Weshalb Mitmachlieder musizieren? wv 77

Geschrieben von hedo holland am .

Warum singen? Weshalb Mitmachlieder musizieren?
Es wird Zeit, über das Singen
in Deutschland, in Familien,
Gruppen und Schulen
nachzudenken.
Lehrer, Erzieher, Eltern frage
ich: Wollt Ihr den Kindern,
den Schulen, den Jugendlichen
ein wichtiges Stück
Lebensfreude und Herzensbildung
vorzuenthalten?
Nein nicht nur Lebensfreude,
auch Lebensstärke, Lebensmut
und Gesundheit. Das
schafft die Kraft des Singens.
Leichter ist das Singen für
Kinder, die ein Instrument
einfach als Liedbegleitung
lernen, zuerst die Ukulele,
dann die Gitarre.
Bei uns in Wandervogelgruppen
lernt fast jeder in der Jugend
das Instrumentenspiel,
da uns das wichtig ist.
Wir predigen keine Ideologie,
sondern stimmen uns ein für
die Taten im Leben. Eine gestärkte
Seele kann besser den
freiheitlichen Wandervogelspruch
erfüllen: "Dein Leben
selbst, am besten zusammen
mit anderen gestalten."
Wo und wann wir zusammen
kommen wird gesungen und
musiziert und oft auch getanzt.
Nicht wenige von uns singen
jeden Morgen in ihren Familien
begleitet von Instrumenten.
Weshalb spielen so wenige
ein Instrument, wenn
es so leicht fürs gemeinsame
Singen zu lernen
ist? Nur ca. 6 paar Akkorde
werden zur Singebegleitung
gebraucht. Das ist für manche
Jugendliche an einem
Wochenende zu schaffen!
Ans Singen und Spielen
werden von vielen hohe Anforderungen
gestellt. Dadurch
geben viele frustriert
auf. Dabei können Begabte
weiter lernen, aber mit Minimalgriffen
anfangen. Gute
Miteinanderlieder gibt es bei
uns zu Hauf.
Leichte Erlebniskurse gibt es
auch, (so wie auch leichten
Sport). Das schafft schnell
Bestätigung, Freude und
gute Gemeinschaft. Was hält
Dich deshalb davon ab, bei
uns mitzumachen?
Vielleicht fehlen Dir die Lieder
die Dir echt vom Herzen
kommen? Im Wandervogel
machen nicht wenige selbst
Lieder mit guter Poesie zur
Freude für alle.
Früher waren die Schulliederbücher
voll mit Liedern
aus den Bünden. Die neuen
Freudelieder der Bünde,
der Gruppen, des Gemeinsamen,
Verbindenden, Bündischen
fehlen dort heute oft.
In Deutschland gibt es Konsumentenszenen
mit Schlagern,
Pop. Liedermacherliedern,
Musikantenstadln,
Mode- und Mainstreamszenen
im Fernsehen.
Unsere Lieder sind Mitmachlieder
und bringen der
Musikwirtschaft kein Geld.
Viele interessante, beliebte,
wichtige, dauerhafte Lieder
werden von Massenmedien
nicht gebracht und sind deshalb
den meisten Menschen
nicht bekannt.
Du hast die Chance, sie zu
lesen, zu spielen, zu singen,
zu hören, zu erwerben, sie
lieben zu lernen.
Außerhalb der Massenmedien
gibt es die freie
Liederszene des Wandervogels.
Mit Liedern, die uns
beim Singen ergreifen. Wenn
Du im Wandervogel dabei
bist, können sie auch für Dich
so wichtig werden, dass du
gern immer wieder mit uns
singst und von ganzem Herzen
Wandervogel wirst.
Wir stellen Dir im Folkmagazin
und in unserer Schrift
"wandervogel" Lieder vor,
die Dir von Text und Melodie
gefallen können. Ein paar
der Lieder drucken wir ab,
die weiteren genannten, die
Du nirgends findest, sind in
entsprechenden Liederheften
zu finden, das Du als
Wandervogel von uns für € 5
je Heft frei Haus bekommen
kannst.
Die Lieder des Wandervogels
und der Bünde haben
den Vorzug, dass sie das
Gruppenleben, die Feste,
das gemeinsam Verbindende
aufgreifen und mit Freude
gemeinsam vorstellen.
Manche, alten, bewährten
Volkslieder können in guter
Mischung mit unseren "Mitein
anderliedern" von heute das
Singen stärken. Hauptsache
ist, dass es Mitmachlieder
sind, die viele gut und gleich
in Gemeinschaft mitsingen
können.
Für viele ist die Wandervogelszene
des Mitmachsingens,
des Gemeinsamem mit
ihren Bünden und Gruppen
auch deshalb besonders
interessant.
Viele Lieder sind nicht oberflächliche
Schlager. Sie können
einen Menschen ergreifen,
dass sie lebenslange
Herzenslieder werden.
Viele Menschen, die zum
Wandervogel kamen, haben
das ähnlich erfahren, ließen
sich sich von unseren Liedern
gewinnen.
www.wandervogel.info
FOLKMAGAZIN.DE