Silvester auf dem Lüttenmarker Rabenhof - 2011-12

Geschrieben von hedo holland am .

Am besten vor jedem Silvester anfragen - Silvester auf dem Lüttenmarker Rabenhof

Einige aus dem Lüttenmarker Wandervogel wollten Silvester gemeinsam mit viel Singen, Tanzen und Essen feiern, und so wurde es gemacht.

Um 19 Uhr waren alle mit bunten Mützen da. Hundert Kerzen, die bunten schwedischen Tischdecken, Girlanden und Lichterketten wurden aufgezogen und dann die Festtafel mit großartigen Speisen, Weinen,  Punsch, Sekt und Kerzen dekoriert. Das Fest konnte beginnen.

Zuerst wurden Seefahrtslieder geschallert wie noch nie, mit Zetteln für die, die nix wenig auswendig können. Dann begann mit einer Runde und ein paar Sprüchen um die Festtafel die große Schlemmerei. Die schönsten Sachen des alten Jahres wurden verspeist. Dann ein paar Gedichte und Hamilkar Schass mit dem Leseteufel aus „So zärtlich war Suleyken“ von Siegfried Lenz. Dann wieder Lieder und die erste Tanzrunde quer durch den europäischen Tanzgarten mit Ausflügen nach USA und Australien und einer Polonaise zu Beginn.

Wieder ein paar Sprüche, Gedichte, Lieder und unsere Tschaizeremonie mit ausgefallenen Sprüchen und lustigen Dichtungen. Wenn es danach geht, wird 2012 ein gutes Jahr. Dazu gab es köstliche Speisen, einen Magenbitter von Jürgen und weitere Lieder zur Verdauung.

Die zweite Tanzrunde mit Improvisation und lustigen Kreistänze, beim Hoida mit Ändi und dem Hund in der Mitte.  Mit einem lustig, lockeren Nachtgespräch zum alten und neuen Jahr, und dann mit Flax und Scherz näherten Wir uns Mitternacht. Auf Gruselgeschichten verzichteten wir heute, aber Kästner kam zu Ehren. Wir standen im kleinen Saal im Kreis eingehakt mit Sektgläsern in der Hand stießen an, prosteten uns zu, umarmten uns küssten uns und verabschiedeten das alte Jahr mit einem Gruß und begrüßten das neue.

Von oben konnten wir die Knallerei im Dorf sehen. Viele bunten Böller, mehrere tausend Euros allein im Dorf. Prost darauf. Wir hatten uns und hatten es warm, besser als viele in der Welt. Dann gab es Berliner. Auf sHexerei8en mit Bleigießen hatten wir verzichtet. Es gab Berliner als Mitternachtsspeise. Und zum Schluss gab es eine dritte Tanzrunde mit Kreistänzen Erez Erez, Mori Shej, Nemoj Kate aus fröhlichen Ausklang.  Gemeinsames Klarschiff und gutes Verabschieden noch immer locker aber gegen zwei Uhr schon recht müde.

Wer wollte konnte in den Gästebetten oder auf Matratzen übernachten.  Nächstes Jahr möchten wir mit noch mehr Leutchen und Instrumenten feiern und vielleicht auch filmen, auch um das hundertste Jahr des wandervogel e.v. einzuläuten. h

 

Nachtigall, Du singst so schön, weis’ mir den Weg zu dem Lied, das die Liebe krönt.

Refrain: Wunderschöne Nachtigall, weis' mir den Weg zu der Liebe am Wasserfall.

1. Die Zeit ist da, das Werk ist getan, weis’ mir den Weg näher an uns’re Sonne heran. Gepäck ist gepackt, ich bin auf dem Weg, lasse den Schatten, der lange schon hinter mir steht.

2. Ein Traum von Festen, an die jeder denkt, vom Narren, der hinter uns steht + uns Fröhlichkeit schenkt. Ein Traum vom Zuhause, von Wohlsein + Geld. Spreiz deine Flügel und wage den Flug in die wölfische Welt.

3. Und kannst Du vor Wolken die Sterne nicht seh’n, Dann wende Dich dorthin wohin Deine Träume geh’n. Und sag Dir woher Du gekommen bist, und wo Deiner glücklichen Zukunft Zuhause ist.

4. Bist Du gut zu denen, die gut zu Dir sind, dann hast Du den Rückhalt der Liebe im wechselnden Wind. Hauthunger ist einsam, Zärtlichkeit schön. Wer möchte durchs Leben schon ohne die Liebe geh’n?

5. Greif in die Sterne und pack ruhig an. Dein Schicksal, das Leben und Lieben nimm selbst in die Hand. Dann ruf’ mir zu und beende, was trennt. Du kannst mich stets finden, wo immer das Feuer brennt.

6. Beim Traum in die Tiefe, beim Wandern im Wald. Mit Lachen und Lieben im Herzen wird niemand alt. Die Liebe zu leben, was auch geschieht, zu träumen, zu singen, zu tanzen das Nachtigall – Lied.              

 

24.2.02 hedo
Noten kannst Du anfordern Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 038842-21888