Als ich fuhr in die Mecklenburger Weite Gab der Sonnenschein mird as Geleite war die Freiheit für mich da. Dern die Stadt und graue Mauern. Und bei mir ist kein Bedauern. Mein Kopf war frei, mein Blick ward wieder klar. R: Will zu meinen Freunden fahren, treffen sich am Rabenhof seit Jahren. Leeren die Becher bis zum Rest. Sehen wir uns endlich wieder, singen wir die Lagerfeuerliedr. Machen die Liedernacht zum Fest. 2. Wenn dann unsere Liedern schallen, singen auch die nachtigallen, und wir lauschen irher Weis. Tschaipott, Gastmahl, Blumenpflücken, Wandern und die Jurte schmücken, und das Tanzen macht uns heiß. (Whein I was a pretty little Baby)