PARTEIEN IN DEUTSCHLAND HEUTE Stand 23.3.21

Geschrieben von wv am .

PARTEIEN IN DEUTSCHLAND HEUTE  aus Sicht von hedo

Richtig für die Jugend genügt heute bisher keine Partei. Forderungen für Schule und Digitales allein genügen nicht. Alleinerziehende und ihre Kinder sowie die von Kranken sind in Not. 

Die Pandemie könnte weit besser gemanagt werden. Das Lahmlegen des Parlaments in Richtung Regierung hat sich nicht bewährt. Besser wäre 5 Fachpolitiker, Bundeskanzler*in, 5 unterschiedliche Spezialisten als Pandemie-Notfall-Entscheidungsgremium. 

 

CDU - CSU

Sie hat kein erkennbares Profil mehr. Nach dem Abgang von Frau Merkel besteht die Aussicht, dass ^Herr Söder mit der CDU sich bundesweit aufstellt. Heute spricht er schon von der neuen CSU. In derPandemie haben beide versagt. Die Vetternwirtschaft und Amigoseilschaften machen der Partei zu schaffen. Die Hauptfehler der Pandemie: Kaputtsparen vor der Pandemie und Fehler beim Pandemiemanagemenrt werden besonders ihnen angelastet.

SPD

°Herr Scholz bringt die SPD cool und pragmatisch nach vorn. DiePartei ist in sich noch zerrissen. durch das neue Wahlprogramm hat sie ihr soziales Profil geschärft und steht auch mehr für Klima. Vom Wandervogellie "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" singen sie die wichtige Natur-Strophe "Birkengrün und Saatengrün wie mit bittender Gebärde" nicht gemeinsam bei ihren Treffen.

GRÜNE

Wenn sie mehr fürs Leben in der Pandemie ständen und auch für die Alleinerziehenden mit ihren Kindern Bildungs- und Digitalchancen eröffnen würden, wären sie am  Bug der Zeit. Dann würden sie bei der Mehrheit der Bevölkerung und der Medien glaubwürdiger.

FDP

Die FDP macht weiter auf Neo-Liberalwie die USA und England. Dadurch sind sie auf der Seite der Absahner gegen die Bevölkerung, besonders die Benachteiligten.

LINKE

Die Linken haben sich verzockt. Noch präsentieren uns die Medien 2 neue, kaum bekannte Vorsitzende mit unterschiedlichen Politikansätzen, die sich erst zusammen raufen müssen. Außenpolitisch wollen sie nicht Bundeswehreinsätze bei Völkermord genehmigen.

FREIE WÄHLER

Wenn sie sich bundesweit aufstellen, dann verschieben sich Koalitionsmöglichkeiten.

SONSTIGE

Weitere Parteien fallen unter die 5% - Hürde.

www.spurbuch.de

www.spurbuch.de