Corona 3

Geschrieben von hedo holland am .

Seit September haben wir unseren „wandervogel“ digital eingerichgtet, gerade zum richtigen Zeitpunkt. Im September veröffentlichten wir Corona 1, im Oktober Corona 2 und jetzt im November Corona 3.

 Wie Ihr wisst, rufe ich kaum einen häufig an, bekomme aber viele Anrufe und Mails. Und wir sprechen natürlich auch über Corona, eben gerade heute Morgen länger mit nadja in der Bretagne und eben mit norbert in Belgien sowie mit mehreren anderen.

Wir sind uns in vielem einig. Unserer Meinung hat die Regierung einiges gut gemacht, in der Gesamt-Corona-Beurteilung allerdings schlecht abgeschnitten, ja versagt. Wir sind alle für strengere Regelungen, regional modifiziert und noch stärker in Problemgebieten.

Versagt hat die Regierung:

  1. Vor der Pandemie, da die Jahre vorher Verwaltung, Schulen, Krankenhäuser kaputt gespart wurden.
  2. Dann vor 2 Jahren bei der ersten großen weltweiten Grippe versprach die große Koalition Besserungen und Nachholung, was nicht eingehalten wurde.
  3. Dann wurde im Sommer nach der 1. Welle schnell gelockert und nicht aus der Krankheit gelernt, sondern gehofft, es würde sich selbst erledigen oder die Erkenntnisse würden rechtzeitig kommen. Erkenntnisse wurden dann nicht sofort berücksichtigt.
  4. Menschen mit Kindern und geringem Einkommen, wurden zu wenig geholfen.
  5. Für Weihnachten wurden Hoffnungen geweckt. Der 2. Lockdown solle dann hoffentlich vorbei sein. Die Ansteckungs-Zahlen aber sind noch auf Rekordhöhe.
  6. Die eingeführte App ist nicht genügend. Und einige Menschen verhalten sich nicht vorsorglich genug. Auf beiden Seiten wurde Vertrauen verspielt.
  7. Schulen haben zu wenig Lüftung, Busse und Bahnen sind überfüllt, Klassen werden zumeist zusammen unterrichtet, zu wenige Schüler haben keine Computer und sind nicht für Heimarbeit gerüstet.
  8. Und für Wirtschaft und Familien muss die Geldauszahlung der Hilfen besser klappen, um Existenzängste zu mindern.

Nun könntest Du sagen, wir hätten hinterher ein leichtes Kritisieren. Nein. Wir machen schon lange folgenden Vorschlag: Richtet einen „Runden Tisch“ ein mit den besten Wissenschaftlern, Verwaltungsfachleuchten, Lehrern, Altenpflegern und praktischen Medizinern ein, die ihr Bestes geben und 3 bis 4 modifizierte Vorschläge machen, je nach Problemlagen in den Regionen. Nach ihnen richten sich Bundesregierung, Bundestag und Landesparlamente. Und der Runde Tisch kommt jeden Monat digital öffentlich zusammen und einigt sich. Meinst Du nicht auch, dass das bei einer Pandemie besser funktionieren kann, als wenn jeder Parlamentarier nur auf seine Felle achtet, die er sonst davon schwimmen sähe?

Weiterhin stehen wir zu unsere strengen und klaren dorgfaltssregeln für Corona.

Wir sind wie Belgien für die Bildung eines weltweiten Coronamanagements.

Zusammenfassung der Wandervogel-Diskussion: hedo