SATIRE WANDERVOGEL IRONISCHE ROMANTIK

Geschrieben von wv am . Veröffentlicht in Artikel

WIR LIEBEN DIE SATIRE. GERN ZEIHEN WIR UNS AUCH MIT IRONISCHER ROMANTIK SELBST AUS DEM SUMPF.

Es sind nur wenige Wandervögel. Darunter einige sehr kritische. Kritisch, uns selbst gegenüber, gegenüber Machern, Führern, Politikern, Großkopfeten....

Kritik ist wichtig. Möglichst selbstbewusst, jedoch hinterfragend, Lösungen aufzeigend. Nun gut. Es kann losgehen.

Politik-Satire: SCHWARZ-WEIß-ROT trugen gerade: Putin, Minister Backhaus (MV), Phönix-Reporter.  (swr=Jackett, Hemd, Schlips). Wir kritisieren auch dunkelblau-weiß-rot. Schwarz-Weiß-Rot ist heute nicht nur reaktionär, konservativ und national, sondern eine überholte, falsche, rückwrtsgewandte  Zeichensetzung, die Krieg und Wirtschaftskrieg bejaht

Der_Frühling_braust.jpg

Ach_Schatz_ach_Schatz_selbst_Schuld_2.jpg

Die_Mähne_entfesselt_-C-_3-4_Kopie.jpg

1.Mein großer Bruder Franz Villon, der hock in meinem Herzen. Ich sing‘ meinem Freund dieses schöne Chanson,um dann mit ihm bei Tische zu scherzen. Ich habe ihn einfach auswendig gelernt. Seitdem hat der sich nicht mehr von mir entfernt.

2.Mein krummer Kumpel Franz säuft gern bei mir im Keller,damit die Nachbarn sein Singen nicht stört, trinkt er immer schneller.Solange ihm mein Rotwein schmeckt, wird er im Keller bestimmt nicht entdeckt.

3.Mein Saufkollege Franz Villon hat’s Studium abgebrochen.Er hat zu frei und laut gedacht. Sie kamen, ihn einzulochen.Herr Springer sang von der Sakristei. Doktoren holten die Polizei.

4.Es lebe der Bund freier Wissenschaft, dann hat er die Welt zusammengefaltet. Villon hat Springer d‘rum vor die Tür geschissen und dann sein Abizeugnis zerrissen und den Haufen zugedeckt. Und ich armes, gerade geschiedenes Schwein kam für ihn in die Uni rein.

5.Villon sollte dann zur Bundeswehr, fast hätten sie ihn entdeckt.Da er stets fahnenflüchtig war, hat er sich wieder bei mir versteckt.Bei mir, in Omas alter Truhe. Doch findet er auch dort keine Ruhe.

6.Gegen die Kirchenhyrarchie hat Villon dann angemotzt, denn das arrogante Kirchengehabe hat ihn in der Truhe angekotzt.Verkleidet geht er zu flotten Vetteln und um mit Straßenmusikern zu betteln.

7. Neulich bei einer Demontration gegen Krieg und Ursula, als wir uns trafen, da kam er mit Mädchen zu mir nach Haus, und wir ham uns zusammen ausgeschlafen. Seither singen die Mädchen trotz aller Sorgen und sind ihrem Priester untreu geworden.

8.Im Penclub, der gegen Gema ist und alle Pflichtgebühren kassiert. Und antikapitalistisch verwendet, hat sich Villon gleich voll engagiert. Er holt aus allen Sparkassen Spenden, und man wählt ihn einstimmig zu Pen-Präsidenten.

9.Ne Arbeiteruniplanten von ihren Tantiemen planten die Literaten.  Und es ist nicht zu spät, die Menschen woll’n zukunftsweisende Taten. Villon erhielt als schwere Bürde die erste Ehrendoktorwürde.

Mit_nem_Schinkenknochen4GÜNT.jpg

www.spurbuch.de

www.spurbuch.de