Wahlen & wandervogel - PARTEIEN IN DEUTSCHLAND HEUTE & POLITIK notiert von hedo

Geschrieben von wv am .

Wandervogel&Wahlen: Die Bundestagswahl war für unseren Bund nicht nur interessant,weil die meisten von uns wahlberechtigt sind.

Wir haben bisher nie eine Empfehlung ausgesprochen, aber oft miteinander über Wahlen und Orientierungen gesprochen. Einige werden Linke oder SPD gewählt haben, die meisten wohl m.W. wieder grün. Oder wechselnd mit Erst- und Zweitstimme.

CDU/CSU und FDP kommen wohl für fast alle von uns nicht für uns in Frage, dass sie sich bisher weniger für Mitmenschlichkeit, Kinder & Jugendliche, Frieden, Völkerverständigung und NaturKultur eingesetzt haben. Vielleicht gibt es bei diesen Parteien künftig ein Umdenken. Aber selbst die SPD hat bisher wenig für Frieden, Neustrukturierung der Bundeswehr (zu einer wehrhaften Hilfs- und (Wieder)Aufbaukraft) und gegen Waffenlieferungen beigetragen. Ich bin gespannt, wie sie sich nun entwickeln wird.

(Dass ich selbst die Grünen vonca.40 Jahren in Hamburg mitgegründet habe und nun seit bald 30 Jahren in Mecklenburg dabei bin, wissen die meisten. Auch dass ich noch immer NABU-Vorsitzender für die Landkreis Ludwigslust-Parchim bin und die Aufgabe aus Altersgründen gern abgeben möchte.)

FÜR UNSERE MENSCHEN IN DEUTSCHLAND IST EINIGES GRUSELIG

KRITIKPUNKTE: Die Energiepreise für Strom, Benzin Diesel steigen enorm gegen alle Versprechen der Regierung. / Nur 138 Ortskräfte aus Afghanistan wurden ausgeflogen, es wurde der Anschein erweckt, es seien vielmehr. / 22,5 Milliarden Rüstungsexporte pro Jahr gingen auch nach Afghanistsan und in die Golfstaaten und in andere Risikogebiete. / Der Autobahnverkehr wuchs 2020 weiter, der von der Bahn nahm ab gegen alle Beteuerungen / Schulen und Straßen sind in einigen Gegenden sehr desolat / Ca. 1/3 der Kinder lebt in Kinderarmut - eine Kindergrundsicherung auch für Familien mit Hartz 4 ist nötig / Jeder sollte ins Rentensystem einzahlen, damit die Renten nicht noch weiter sinken / Wer als Staatsangestellter oder Politiker in eigene Taschen wirtschaftet, sollte streng bestraft werden / Hartz 4 bedeutet  EURO 1,50 am Tag für jedes Kind / Bei der Digitalisierung sind wir am drittletzten Platz der Industrienationen / China baut am 2025 nur noch E-Autos, bei uns sind die Preise so hoch und kaum Ladestationen vorhanden, dass es Wahnsinn ist, jetzt ein E-Auto zu kaufen und zu fahren / Viele Windkrafträder wurden genehmigt und Förderung gezahlt, wo kaum Wind ist, CSU verweigert Windkraftradbau bis heute /

NABU VERGIBT UMWELTPUNKTE - August 2021

AfD 1, CDU/CSU 8, FDP 10, SPD 16, Linke 36, Grüne 42.    ( August 2021)s

PARTEIEN IN DEUTSCHLAND HEUTE  & POLITIK  Stand: Juli 2021

Richtig für die Jugend genügt heute bisher keine Partei. Forderungen für Schule und Digitales allein genügen nicht. Alleinerziehende und ihre Kinder sowie die von Kranken sind in Not. 

Die Pandemie könnte weit besser gemanagt werden. Das Lahmlegen des Parlaments in Richtung Regierung hat sich nicht bewährt. Besser wäre 5 Fachpolitiker, Bundeskanzler*in, 5 unterschiedliche Spezialisten als Pandemie-Notfall-Entscheidungsgremium. 

CDU - CSU

Sie hat kein erkennbares Profil mehr. Nach dem Abgang von Frau Merkel besteht die Aussicht, dass ^Herr Söder mit der CDU sich bundesweit aufstellt. Heute spricht er schon von der neuen CSU. In derPandemie haben beide versagt. Die Vetternwirtschaft und Amigoseilschaften machen der Partei zu schaffen. Die Hauptfehler der Pandemie: Kaputtsparen vor der Pandemie und Fehler beim Pandemiemanagemenrt werden besonders ihnen angelastet.

SPD

°Herr Scholz bringt die SPD cool und pragmatisch nach vorn. DiePartei ist in sich noch zerrissen. Durch das neue Wahlprogramm hat sie ihr soziales Profil geschärft und steht wenig mehr für Klima. Vom Wandervogellied "Wann wir schreiten Seit' an Seit'" singen sie die wichtige Natur-Strophe "Birkengrün und Saatengrün wie mit bittender Gebärde" nicht gemeinsam bei ihren Treffen.

GRÜNE

Wenn sie mehr fürs Leben in der Pandemie ständen und auch für die Alleinerziehenden mit ihren Kindern Bildungs- und Digitalchancen eröffnen würden, wären sie am  Bug der Zeit. Dann würden sie bei der Mehrheit der Bevölkerung und der Medien glaubwürdiger.

FDP

Die FDP macht weiter auf Neo-Liberal wie die USA und England. Dadurch sind sie auf der Seite der Absahner gegen die Bevölkerung, besonders gegen die Benachteiligten.

LINKE

Die Linken haben sich verzockt. Noch präsentieren uns die Medien 2 neue, kaum bekannte Vorsitzende mit unterschiedlichen Politikansätzen, die sich erst zusammen raufen müssen. Außenpolitisch wollen sie nicht Bundeswehreinsätze bei Völkermord genehmigen.

FREIE WÄHLER

Wenn sie sich bundesweit aufstellen, dann verschieben sich Koalitionsmöglichkeiten.

SONSTIGE

Weitere Parteien fallen unter die 5% - Hürde.

www.spurbuch.de

www.spurbuch.de