Neues - Tagtägliche Gedanken NaturKultur & Zukunft

Geschrieben von wv am .

NATURKULTUR

TÄGLICHE GEDANKEN - WENN WIR NICHT STELLUNG NEHMEN ZUM ZEITGESCHEHEN, SIND WIR ALS BUND ENTWEDER HINTER DEM MOND IM NEBEL, ODER WIR GEBEN UNS SELBST AUF.  UNSERE ÄUßERUNGEN KÖNNEN ZWAR ANDERE ABSTOßEN, SIE KÖNNEN AUCH ALTE VORSTELLUNGEN ÜBER DEN WANDERVOGEL ABTUN UND ZEIGEN, DASS UNSER BUND EINERSEITS AUF DER HÖHE DER ZEIT IST UND FÜR JUNG UND ALT DA IST.

DEZEMBER 2021

Dass nun auch unser Wintertreffen mit der Waldweihnacht ausfallen musste, ist das 3. Treffen, dass wir aus Sorgsamkeit wegen Corona ausfallen lassen mussten. Das tut uns allen auf Dauer nicht gut. Sorgen wir dafür, dass Corona schnell in Schranken gewiesen wird. Mit Ideen, Berichten, Erzälungen , Werbubng .... trage auch Du dazu bei, dass unser Bund trotz allem wächst und sich stärkt. 

NOVEMBER 2021

JUGENDHERBERGEN

Jugendherbergen sind in Not. Sie entstanden großenteils aus dem Wandervogel und wurden in Deutschland zu recht modernen Jugendhotels mit gesalzenen Preisen gegenüber früher, teils auch gegenüber der Konkurrenz im Inland und auch gegenüber Billighotels mit Flug im Ausland. Nun, da ein Umdenken stattfindet und nicht mehr so viele Menschen fliegen wollen, käme dem Jugendherbergswerk eine neue Chance zu, die es gerade vertut.  Wir und viele andere würden Jugendherbergen gern mehr nutzen, Preise und Regeln halten uns davon ab. Wir brauchen für den Wandervogel erschwingliche Sonderpreise. Wir brauchen freie Betten für sogenannte "Einzelwanderer", die auf ihren Fahrten spontan in Herbergen Quartier machen. Wir brauchen manchmal auch Schlüssel, damit wir nach 22 Uhr in die Herberge reinkommen. Und wir brauchen gemütliche Räume für unsere Teestubenatmosphäre, evtl. mit Kamin, wo wir auch nach 22 Uhr singen können. Wo gibt es das für uns? Es soll das Herbergswerk auch deutlich auf seiner Wandervogelgeschichte stehen. Wir halten es für richtig, wenn wir zu dieser Stellungnahme mit Fragen auch Antworten vom Herbergswerk bekommen. 

Wenn sich das Jugendherbergswerk deutlich und öffentlich mit diesen Fragen beschäftigt, steht der Wandervogel auch weiterhin zum Jugendherbergswerk. 

ATOM und AUSSTIEG

Nun fangen sie in CSU, FDP und anderweit an, wieder von Atomkraftwerken zu sprechen. Akuter Fehlplanungen und Bummeleien der bisherigen Politik sollen das Rad der Geschichte zurückdrehen und Atomkraftwerke wieder auf den Plan rufen. Die Riesenkosten der Müllbeseitigung werden immer noch nicht einkalkuliert. Und auf das rückständige Frankreich wird verwiesen, das wie bisher weiterwurstelt und die Menschen mit falschen-günstigen Preisen jahrelang lockte. Mit dieser Kurzdenkpolitik muss doch mal endlich Schluss sein. Es geht doch auch um die Zukunft unserer Kinder!!??

SRASSENBAU IN MECKLENBURG

6 Straßen werden in Mecklenburg geplant. Dabei eine Riesen-Autobahntrasse quer durch den Schweriner See durch Naturschutzgebiet und mehrere Habitate mit Gesamtkosten von über einer Milliarde Euro. Wo bleibt da die Zukunft für Artenvielfalt, CO2 -Abbau, Autoverringerung, bessere Nahverkehrsmittel? Diese Planung - noch von der alten MV-Regierung SPD-CDU ist ein Unding.  

PERSÖNLICHKEIT

Ein Mensch, (ich und Du) kann nicht alles Wissen. Aber er kann doch meist richtig entscheiden. Also ist es nicht allein das Wissen, das uns meist richtig entscheiden lässt. Die Erfahrung kommt dazu. Sie haben wir bei unseren (preiswerten, unbequemen, risikoreichen) Fahrten in die Welt erworben und uns "durchgeschlagen". Da mussten wir jeden Tag entscheiden, bekamen so eine gewisse Routine im angstfreien Entscheiden. Das hilft uns lebenslang. Die Erfahrung strahlt durch uns durch und aus uns heraus aus Erfahrung. Dieses Hindurchtönen ist das lateinische "per sonare" aus dem das Wort Persönlichkeit kommt.

Das erwarten wir (oft vergeblich) von Politikern, Managern, Lehrern. Wie aber sollen sie dieses Erfahrungsentscheiden können, wenn sie nicht in der Welt allein auf Erkundung unterwegs gewesen sind? Wenn die Bräuche, das Denken und Fühlen unseres Landes, unserrer Heimaten und vieler anderer Länder nicht durch sie hindurchtönt? Wenn sie nur einen begrenzten Denkraum haben und nicht die Welt und die Zukunft im Blick haben? Danach sollen wir auch unsere Politiker im Nahen wie in der Ferne durchleuchten, betrachten und wählen. Sind sie erfahrene Wandervögel, die sich den Wind der Welt um die Nase bliesen ließen? 

Und die nächste Frage ist: Wie sehen sie zum Wandervogel von Heute?

www.spurbuch.de

www.spurbuch.de