12 Liljas Brief Dezember

Geschrieben von wv am .

Wenn wir nicht mehr in der Lage sind, eine Situation zu ändern, sind wir herausgefordert, uns selbst zu ändern. (Viktor E. Frank)

Liebe Freunde und Familie,

Warum ist eigene Veränderung im Oktober Thema in meinem Leben gewesen?

Hier erstmal eine Passage aus einem meiner Gedichte zu Beginn - um meiner Innenwelt damals und heute Worte zu geben...

In Tränenstille tief versunken - nur Wasser in der Leitung rieselt leise.Hab innerlich zum Abschied schon gewunken - und neu begonnen die Gedankenreise.

Im September bereits habe ich zwei innere und äußere Heimatorte - mein Dachzimmer und meinen Gartenschlafplatz - zumindest zeitweise verloren. Somit habe ich mir im Oktober neue gesucht und auch bald gefunden ;-) - eine neue Heimat in Karlsruhe-Beiertheim bei einem neu kennengelernten und schnell nah gewordenem Freund und auch in unserem gemeinsamen Schrebergarten dort in der Nähe. Außerdem hab ich noch weitere neue Bekanntschaften im Oktober gemacht auf drei Geburtstagen, die mein Leben veränderten und bereicherten. Ich war z.B. mit zwei Freunden daraufhin für ein paar Tage in Mailand und Bergamo im Urlaub und danach begann ein neuer Lebensabschnitt...

Auch veränderten und bereicherten mein Leben ein neu kennengelernter älterer Halbbruder mit seiner netten Familie, eine Haushaltsauflösung eines interessanten Künstlers, ein gemeinsames Auto und viele weitere Sonntags-Brunch-Gespräche im Schrebergarten.

Ich habe desweiteren zum ersten Oktober angefangen bei den Freunden der Erziehungskunst Rudolf Steiners (freunde-hagsfeld.de) in Karlsruhe-Hagsfeld als Assistenz zu arbeiten und hatte viele zusätzliche Jobs kurz vor Studienstart bis Ende Oktober, da Geld verdienen und einen eigenen Wohnraum finden zum ersten Mal an erster Stelle standen. Bei einem Promotion-Job über eine Eventmanagement-Agentur habe ich die Idee einer eigenen Agentur konkretisiert und erste Website-Entwürfe skizziert, die sich evtl. bald auf meiner Vereinsseite von ideen³ (ideenhochdrei.org) verlinkt findet :-)

...ich habe also genau wie im Oktober 2019 eine alte Heimat für eine neue aufgegeben und fühle mich wie gerade neu zusammengesetzt und mir noch selber fremd.

Genug von mir - wie geht es dir?
Kennst du das Gefühl des sich Veränderns im Äußeren und Inneren?

Alles Liebe und stets neuen Mut wünscht,

Lilja

Wenn du diese monatlichen persönlichen Rundmails nicht mehr erhalten möchtest, schreib mir einfach kurz eine Email und ich nehm dich aus dem Verteiler.

www.spurbuch.de

www.spurbuch.de