Herzlich Willkommen auf der Webseite des Rabenhofs

Eigentümer des Rabenhofes ist hedo holland. Ein Teilgelände, Haus und Tanzsaal sind an den Wandervogel verpachtet. Der Wandervogel ist gemeinnützig. Alle Zahlungen gehen ans Wandervogelkonto. Der Hof wurde nach einem Feuer 1892 wieder aufgebaut mit einem Haus, das aus Hamburg her transportiert wurde. Er war eine Büdnerei mit Holzstandwerk. Der Tanzsaal wurde umgebaut. Er hat 6 Zweibetträume (4 Gästezimmer, 1 Bienenwagen, 1 Rabennest.), außerdem ein Matratzenlager  in zwei Räumen (8 Matratzen vorrätig.) Auch in der Jurte kann auf Absprache übernachtet werden. Es gibt den Tanzsaal, den kleinen Saal und den Rabenstall, außerdem die Gruppenküche. Auf dem Gelände gibt es Zeltplätze, Feuerplatz, kleinen Tanzplatz, Liederjurte und kleinen Weidendom.

Kontakt und Anfahrt ...

 

Lüttenmark

Lüttenmark bedeutet auf Deutsch "Kleine Festung", Leisterförder Str. bedeutet "Straße der Kiefernfurt". Lüttenmark ist über 800 Jahre alt und war ein Germanendorf am Wendengraben an der Boize. Auch die Kapelle ist über 800 Jahre alt. Auf der anderen Seite der Boize haben die Dörfer wendische / slawische Namen. Hinter der Boize ist die Eiszeitkante (Hatzberg). 8 km entfernt ist eine Heidefläche mit 29 Hünengräbern. Es gibt ein griechisches Restaurant im Dorf mit großem Tanzsaal. Der Bahnhof Schwanheide ist 8 km (über Gresse) entfernt. Hamburg ca. 50 km, Berlin ca. 200 km. In der Nähe die A24 Hamburg-Berlin, Abzweig Gallin. Einkaufsmöglichkeiten: Konsum 3 km in Gresse oder der Aldi in Boizenburg (12 km).