Fahrradweg an der B 195 zwischen Zarrentin und Boizenburg

Geschrieben von hedo holland am .

Naturschutzbund Nabu Kreis Ludwigslust e.V.

Verbindungsweg zwischen Elbe Naturpark und Naturpark Schaalsee

An der B 195 ist der Fahrradweg zwischen Elbe und Schaalsee noch nicht vollendet.

Die Straße ist sehr eng, mit vielen Kurven und sehr gefährlich sowohl für Touristen und noch mehr für Schüler, Fahrradfahrer, Senioren ohne Auto. Selbst zur Schule können die Kinder wegen der großen Gefahren seit Jahren nicht mit dem Fahrrad fahren.

Besonders zwischen Gresse und Lüttenmark aber auch zwischen Gallin-Ausbau und Greven fehlen noch Stücke, die das Befahren der schmalen Straße für fahrradfahrende Anwohner und Touristen sehr gefährlich macht.

Es gelang uns zwischen Greven und Lüttenmark die Beschilderung für einen Alternativweg auf der westlichen Seite der Boize beitragen zu können.

Vom Land Mecklenburg-Vorpommern ist für den Rest baldige Hilfe in Aussicht gestellt worden. Darauf warten wir nun jedoch nun seit zwei Jahren. Wir wünschen uns bessere Kommunikation mit den Verantwortlichen.

Wir fordern vom Land Mecklenburg-Vorpommern und vom Landkreis Ludwigslust, dass der Fahrradweg in Kürze festgestellt wird. Über 95 % der Anwohner haben sich für eine schnelle Realisierung des Fahrradweges ausgesprochen.

Seit Jahren ist erst wenig geschehen. Nun wird es Zeit!

Wer dazu etwas zu sagen hat, melde sich gern. Für Kinder, Fußgänger, Radfahrer, Alte ohne Auto ist es sehr wichtig, dass auf der gefährlichen Straße etwas geändert wird.

Der wandervogel e.V. und Grünes Band - Schsönes Boizetal e.V. stellen sich hinter die Forderungen des Nabu.