Naturschutz und Wandervogel

Geschrieben von hedo holland am .

Naturschutz und Wandervogel 126 + 98

Wer die alten Wandervogelhefte von 1900 bis 1933 kennt, weiß, dass die Wandervögel schon seit über 100 Jahren für Naturschtz waren. „Aus grauer Städte Mauern…. Hinaus in die natur“ oder „Birkengrün und Saatengrün wie mit bittender Gebärde hält die alte Muttererde ihm die vollen Hände hin“, so hieß es schon immer. „Hinaus in die Natur“ ist bis jetzt der Slgan der Wan dervögel, Da lag der Schutz vor Smog, Drck, Verbauung und Verwünstung nahe.

Die Waldjugend widmet sich dem Wald, die reformjugend besonders der gesunden Nahung, der wandervogel e.v. dem Naturschutz, den jeder Wandervogel nach eigenem Willen und persönlichen Fähigkeit fördert.

In Mecklenburg-Vorpommer haben wir mit Initiativen zuerst eine IC-Trasse radikal und quer durch die Landschaft mit verhindert. Dann haben wir dazu beitragen die riesige 190kw Stromtrasse quer durchs Boizetal zu verhindert und an die Antubahn zu platzieren. Jetzt setzen wir uns für einen Fahrradweg entlang der B195 ein für Gesundheit, Kinder, für Alte ohne Auto und für den Tourismus.

Mehre von uns haben an weiteren Naturschutzprojekten in Deutschland und im Ausland teilgenommen. Gegenwärtig laufen Projekte an mehren Orten. Lasst sie uns nach unseren Möglicghkeiten bekanntmachen und unss gegensetig unterstützen. In unserer Zeitschrift „wandervogel“ berichten wir gern darüber. Baum-, Garten-, Kräuter- und Blumenwanderungen und Führungen gibt es bei uns seit Jahren.

Viele von uns nennen wir „Geborene Wandervögel“. Das sind Menschen, die für Natur und Kultur sind, ohne dass sie die Chance hatten von jung auf an in unserem Bund zu sein und die später dazu stießen oder dazu kommen wollen.

Bevor wir als Bund Naturschutzaktionen starten, fangen wir an, uns gegenseitig zu unterstützen und Projkete in unserer Zeitschrift und auf unser Webseite bekannt zu machen,

zu stärken, zu verbreiten. Kulturprojekte laufen bei uns schon einige. Wenn wir beides zusammen bringen können, wird sich die Wirkung, die Sichtbarkeit, die Filmbarkeit verstärken können. hedo ist Sprecher unseres Bundes und seit Jahren Vorsitzender des NABU für den Landkreis Ludwigslust-Parchim in MV. 

Wer Fragen und Interesse am Mitmachen hat, wende sich an hedo: 03884221888, an monija 017660437308. 

Zusätzlich zum Bisherigen gilt es nun unseren Bund als Naturschutzbund  zu gestalten und auszubauen, für ein besseres Leben, für „NaturKultur‘.

Dazu geht die Frage an alle. Wir sammeln Vorschläge, um aus diesem Brainstorming ein Konzept zu entwickeln.

Zuerst werden wir eine Webseite Naturschutzbund einrichten. Auf der Webseite www.wandervogel.infohaben wir schon seit Jahren eine Rubrik, die jetzt ausgebaut wird. 

Offen ist noch das „Wie?“ In der Einstellung radikal, in der aktiven Handflung konzillant, einfühlsame, verständnisvoll, sprachüberlegt. Es gilt, Freude und Begeisterung für „NaturKulturAktionen mit Singen, Musizieren, Tanzen, Pflanzaktionen, Entgiftung zu schaffen in Deutschland und außerhalb.

Wenn sich dafür Mitarbeiter finden, werden wir auch in Facebook ab und zu etwas schreiben.

  1. Gilt es für uns: Keine Gifte und gesunde Nahrungsmittel.
  2. Fahrten und Wanderungen für Naturbeobachtung und Naturschutz.
  3. Gestaltung von Handzetteln, Schreiben von Artikeln und Berichten.
  4. Gemeinsame Gespräche, Workshops, Schaffung von Wissen, Kompetenzen.
  5. Nach einiger Zeit auch Aktionen. 

Freundlich fordern wir alle Wandervögel auf, mitzuwirken und