KOMPASS: Adresse, Finanzen, Konto, Eingemachtes.

Geschrieben von Thomas König am .

wandervogel e.v., Rabenhof, Leisterförder Str. 23, D-19258 Lüttenmark, Telefon: 0152 2198 3817, Sprecher: hedo holland, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                    Anfahrt: Bahn: Boizenburg, von dort Bus nach Lüttenmark, PKW: BAB Hamburg.Berlin von Hamburg: Abfahrt Gudow, von Berlin: Abfahrt Zarrentin, Fahrrad: Evtl. von Büchen

Überregionale Gruppen des Bundes: Elbraben-Bigband, Wandervogelchor, Rabentänzer - Wandervogeltanzkreis, Feuersänger d. Vortragenden und Referenten, Jurtenkreis "Dufte Kunden", Innerer Kreis. 

Umkreis von Lüttenmark (Hochdeutsch: "Kleine Festung): Boizenburg mit Ringwall ringsum, Gothmanns Venedig, Eichenallen, Grünes Band der Exgrenze, Elfenwiese, Grenzmuseum, Fliesenmuseum, Weidendom, 29 Hünengräber, Boize mit Badestelle, Schanensee, Schaalsee mit Paalhus und Wanderwegen.

C217CC4C-FD1C-4BC1-BBF1-380F18162B3A_1_105_c.jpeg  Weg der Wandervögel Unser Weg unterscheidet sich nicht von dem, was allen Menschen gut tut. Gestalte Dein Leben mit innerer Wahrhaftigkeit verantwortlich selbst in Gemeinschaft. Gestalte Dein Wirken konstruktiv, aufbauend, solidarisch.Singe und musiziere jeden Morgen vor dem Frühstück, und wann Du Zeit hast allein und mit denen, die Du magst. Wo man singt, da lass‘ Dich fröhlich nieder. Böse Menschen haben (meist) keine Lieder Bau Dir ein Milieu mit Wandervögeln und wandervogel nahen Menschen, um ihnen und dem Bund zu nutzen und besser Glück entfalten zu können. Lerne mit Alt und Jung am gleichen Strang zu ziehen. Denke, dass zu Glück oft Glück kommt, zu Geld oft Geld, zu Armut oft Armut und zu Gesundheit oft Gesundheit und zu Krankheit oft Krankheit. Das Leben und Wirken in Familie, Beruf und Bund sei gut bedacht und stimmig. Lebe möglichst naturnah, iss möglichst gesund, lerne, was Dir das Leben für Chancen bietet und ergreif sie, ohne Dich selbst zu verraten. Lerne zu reden, zu musizieren, zu beobachten, zu lieben, den Bund und das Milieu zu stärken. Nutze Deine Kapazitäten und Kreativitäten und werde Dein eigener Meister.Sei unterwegs und häufig auf Fahrt. Erkenne Deine Ziele und verliere sie nicht aus den Augen. Bleib am Ball. Eins der Ziele sei, dass Deine Freunde, Deine Nächsten Wandervögel sind, und Du an Deinem Ort möglichst viele Wandervögel gewinnst, um damit auch Dein Wandervogel-Mileu zu stärken. Du hast die Chance, die Welt aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Von den realen Gegebenheiten her. Von oben als Wandervogel, und als Frühromantiker - dort wo sie zur Liebe und zur Blauen Blume führt. Denke, dass Menschenwürde das oberste Gesetz für Dich und für alle Menschen ist in nachhaltig bewahrter und gestalteter Umwelt. Trag dazu bei, dass Du und die Dir nahe stehenden Menschen die Lehren der Wandervögel beherzigen, und dass diese Lehren stets verbessert werden. Wandervögel sind immer unterwegs, in allen Ländern, in Wandlung, in Bewegung, Alt und Jung, am liebsten in Freude und Freundschaft.                                                        Panta rei und gute Fahrt!

meißnerformel  1988 modifiziert „Mit Betroffenheit verfolgen wir den Weg, auf dem die heutige menschliche Zivilisation voran schreitet. Die unverantwortliche Zerstörung der Natur, die Vereinsamung der Menschen und die Abkehr von den Qualitäten des Lebens gefährden die Existenz der Erde und ihrer Geschöpfe. In der Suche nach einem würdigen Weg der menschlichen Kultur sehen wir die Aufgabe eines jeden, der der heutigen Zeit gerecht werden will.“                 (Überarbeitete Meißnerformel 1988 ) 

wandervogelformel  Februar 2009  Der Grundgedanke des Wandervogels ist Ausgangspunkt unserer heutigen Inhalte.„Menschheit, Umweltprobleme und Kapitalanhäufungen wachsen -  Rohstoffe, Entfernungen und Reallöhne werden geringer  - und es gibt noch immer Kriege. Wir müssen Kinder und Jugend für die aus dieser Situation  folgenden riesigen Probleme und Aufgaben stark machen.“  Als Lebensbund wollen wir unsere Kinder stärken, und diese Gedanken weiter zu tragen. Wichtig ist gutes Miteinander mit Musischem, Natur, Basiskultur und Gemeinschaft.  Ziel ist, mit befreundeten Gruppierungen zusammen zu arbeiten. (Febr.2009) Wir stehen zur Vielfalt der Kulturen und gegen Rechtsextremismus in allen Ländern.

Arme werden ärmer und Reiche reicher. Gesellschaft und Massenmedien propagieren einen Ich-bezogenen, egoistischen, wenig kinderfreundlichen Weg zum bequemen Glück. Der Weg lenkt von unserem Weg ab. Wir wollen Gemeinschaft und Zusammenhalt, Erfolg und Durchsetzungsfähigkeit und damit Kultur und Kreativität mit selbstbewussten Menschen schaffen. Mit Fahrten und Festen machen wir uns stark und schaffen unser Freude bringendes Milieu für gemeinsames Erleben, Musizieren, Singen, Spielen, Gestalten, Offenheit zu Menschen und Kulturen aller Völker für jeden erschwinglich. - Wir kalkulieren unsere Veranstaltungen so günstig wie möglich, dass jeder mitmachen kann. Deshalb helfen Spenden.

Dein innerer Kompass sucht einen Kreis mit Milieu, mit Kultur und Naturnähe, mit Freundschaft und Gemeinschaft, besonders mit Freude und Mitmachen bei Fahrten und Festen für Jung und Alt. Wenn Du freundschaftliches Miteinander in unserem Land suchst, melde  Dich, um uns und unseren Bund kennenzulernen und mitzumachen. Gruppen, Familien und Einzelne verbindet  unser Wandervogelbund. Unsere heutige Zeit braucht den freien Wandervogel. Unser Bund braucht Dich. Wir laden Dich herzlich ein und freuen uns auf Dich. 

Kompass: wandervogel ev NATURKULTUR Lebensbund für Fahrten, Singen, Musizieren, Tanzen, Natur, Völker, Gemeinschaft, Lebensfreude.

Gründung 1913, Verbot durch Nazis und DDR, Wiedergründung 1. 9. 1998. Der wandervogelbund ist unsere Sache. Der „e.v.“ dient als Rechtsform + Förderverein. Bundesprecher: hedo holland. Bund ist offen für Interessierte Jüngere und Ältere. Er nimmt Einzelne, Familien und engagierte Gruppen auf.konto: für Spenden, Beiträge, Feste, Fahrten, Liederhefte,  rabenhof: LeisterförderStr.23, 19258Lüttenmark-Greven bei Boizenburg/Elbe, Tel:0049-(0)38842-21888 oft 10-21h auch WE, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wandervogel-hotline: www.wandervogel.info Rabenhof, Anfahrt: BAB Hamburg (50km) - Berlin (190km), Abfahrt Zarrentin oder Gallin Richtung Boizenburg, 3. Dorf, Bundesbahn: Schwanheide 8 km

Teamarbeiten: Wir müssen im Bund mehr im Team arbeiten, und wir brauchen mehr Aktive, einen neuen Sprecher (Nachfolger von hedo), Kanzler (Gemeinnützigkeit, Mahnungen, Kontakt zu Wandervögeln etc.), Archivar (1 x monatich Wandervogelarchiv). Wenn wir das schaffen, können wir vielleicht auch den Rabenhof über viele Jahre für den Wandervogel erhalten. 

Bei den Treffen brauchen monija und hedo jetzt mehr Unterstützung, als in den Vorjahren. Deshalb wird vorheriges Mitwirken bei der vorbereitenden Bauwoche immer wichtiger. Und das kurze Vorbeikommen zum Konsumieren wird unwichtiger. 

Finanzen & Mitarbeit:

Konto: wandervogel ev, Sparkasse Mecklenburg-Schwerin  BIC NOLADE21LWL. IBAN DE11140520001728912543,

Fördern: ab € 5. Spendenbescheinigungen gibt es, wenn wir gemeinnützig sind. Zahlungen sind zur Förderung usneres Wandervogelbundes. Wir finanzieren das Wandervogelheim, das der WV gepachtet hat über Förderbeiträge für Wochenenden und Jahresbeiträge.

Wochenenend-+Tageskosten: Bei Übernachtungen für Förderer € 45 wenn Referentenfahrtkosten anfallen, beo der Wadweihnacht  25.

Tageskosten € 25,- bei Referenten, Waldweihnacht € 10,-. Dazu Spenden zur Förderung unseres Wandevogelbundes.

Nichtförderer sollten mindestens  20 mehr zahlen, oder sich entschließen, zum Bund zu gehören.  0152 2198 3817.

Gratis: Wer zu Wochenenden früher (Ab Montag bis Mittwoch) kommt und mit vorbereitet, kann das Treffen gratis bekommen. 

Spenden: Bei der Wandevogelernte haben die meisten gut mehr gezahlt und damit gespendet. Dafür herzlichen Dank. Mehrere haben erst jetzt ihren Förderbeitrag (der Anfang des Jahres fällig war) gezahlt. Wir mahnen nicht und schicken auch keine persönlichen Rechnungen. (Mir ist das zu viel an Arbeit. Wer nimmt mir das ab?)

Leistungen: Übernachtungen, Küche, 3 Duschen, Sonnabendsuppe, Tschai, Referentenfahrgelder.

Laufende Kosten: Heimpacht, Reinigung, Elektro, Heizung, Renovierungen, Bundes-Versicherung über das ganze Jahr. Wir sparen für den Musikpavillon.

Vorhaben: Gemeinnützigkeit, Musikpavillon-Bau, Ausbau vom Wandervogelarchiv. Geldspenden sind willkommen. Ebenso passende Sachspenden für das Heim und für das Wandervogelarchiv.

Mitwirken von Dir: Bisher wirken laufend monija, ulrike Kr, oli und hedo mit. Da mir wegen meines Alters und besonders meiner Sehschwierigkeiten die Arbeiten von Treffen zu Treffen schwerer fallen, brauche ich Unterstützung von mehreren. Es können laufende Aufgaben sein oder Arbeit für spezielle Projekte. Neben dem Sprecherposten habe ich die Festvorbereitungen und die Kasse in der Hand. Außerdem bereite ich die notwendige Gemeinnützigkeit in Hagenow mit unserem Notar zusammen vor. Wer von Euch übernimmt Mahnungen , Einladungen, Kauf und Organisation des Musikpavillons, Mitwirken an dieser Zeitschrift bzw. unerer Internet-Plattform kann jeder Förderer, evtl. mit Direktzugriff. 

Es fördern unseren Wandervogelbund: Gefördert wird durch Beitrag, durch Aktivitäten oder durch beides. akaam, puschba, Ursel A, Gesa, Heide,  Falko St, Jürgen Sch, Ilona Sch, Ingo R, Thea, Kim, Ingo, Oli, hedo, monija, Ute, Uwe T, Hanni T, Marianne, Ulrike Kr, Christiane S, Martina F, Michael T, Petra, Sylvia, Anne H, Marla H, Leo H, Heinrich M, Norbert M, Annette L, Huub, Nadja H, Brigitta, Ecki K, Jochen Th, Gila Th, Hagen H, Selma H, D.Böhm, Susanne H, Gisela G, A.Vogel, Marina T, Anke.A, A.Schlegel,